nph - Wie MyGoodShop mit Spenden hilft!MyGoodShop Blog des Online-Spenden-Shop

Kindern Zukunft spenden – direkt, transparent und sicher online spenden für Kinderdörfer in Lateinamerika und der Karibik


Archiv für das 'NPH'-tag

28.07.2014

Der Tag im Leben eines Kindes

Alber genießt sein Frühstück. © nph

Das Leben in einem nph-Kinderdorf scheint oftmals weit entfernt und schwer vorstellbar. Darum nimmt der neunjährige Alber aus Honduras uns mit in sein Zuhause und zeigt uns, wie sein Alltag im Kinderdorf aussieht. Neben Alber versorgt nph in Honduras täglich 500 Kinder mit Essen, Bildung und Medizin. 65 Betreuerinnen und Betreuer sind rund um die Uhr für sie da. Nur mit Hilfe von unseren Unterstützern ist es möglich, das Leben von Kindern wie Alber zu verändern. Weiterlesen…

26.07.2014

Liebe und Geborgenheit – was kann man Schöneres schenken?

Claudia mit ihren Schützlingen in Bolivien. © nph

Vor zwei Jahren kam Claudia Antes-Barisch aus Konstanz spontan auf die Idee, aus der Komfortzone auszubrechen und etwas völlig Neues zu machen. Wichtig war ihr, dass ihre neue Aufgabe auch sinnvoll ist – egal wo auf der Welt. Schließlich kam sie ins nph-Kinderdorf in Bolivien und arbeitete ein knappes Jahr lang als „Communication Officer“. Dabei war sie für die Berichterstattung aus dem Kinderdorf zuständig. Zurück in Deutschland hat sie erkannt, dass man eigentlich nur wenig braucht, um zufrieden zu sein. Weiterlesen…

Schlagworte: claudia barisch, kann man ein jahr in Bolivien leben?
24.07.2014

„Die Nähe schafft etwas Neues“

Nikolaus mit seinem Patenkind in Mexiko. © nph

Nikolaus von Graeve, nph-Botschafter und Pate, engagiert sich für Not leidende Kinder. Gemeinsam mit den vielen anderen Paten von nph, verändert er das Leben von Kindern in Not. Bei seinem Besuch im Kinderdorf von Mexiko hat er hautnah erlebt, was seine Hilfe bewirkt. Er hat sein Patenkind persönlich getroffen und erlebt wie eine Patenschaft verbindet. Zurück in Deutschland, möchte er so vielen Menschen wie möglich vermitteln, was es heißt, an einem anderen Ort der Welt für Kinder da zu sein. Weiterlesen…

07.02.2014

Rezept für eine glückliche Kindheit: Liebe

Liebe, Liebe und nochmal Liebe! © nph nicaragua

Am 14. Februar ist Valentinstag, der Tag der Liebe. Die Liebe hat eine ganz besondere Bedeutung für nph: Sie ist die Grundlage unserer Arbeit. Nur wenn wir den Kindern das Gefühl schenken, bedingungslos geliebt zu werden, können sie zu glücklichen Erwachsenen heranreifen. Wir können zwar ihre eigenen Familien nicht ersetzen, aber mit der Kraft der Liebe können wir die Wunden ihrer teils schweren Vergangenheit heilen. Ihre Freude ist der Beweis, dass das „Rezept Liebe“ bereits seit über 60 Jahren funktioniert. Weiterlesen…

Schlagworte: nph rund
06.02.2014

Ein Leben für die Kinder

Die Kinder lieben Schwester Kolbe über alles. © nph honduras

Schwester Kolbe ist einer der vielen Menschen bei nph, die den rund 3.300 Kindern, die in unseren Kinderdörfern leben, bedingungslose Liebe schenken. Sie arbeitet hart daran, um unseren Schützlingen das zu geben, was sie verloren hatten: Das Gefühl der Zugehörigkeit, bedingungslose Annahme, den Schutz einer Familie, aber auch Zeit, um mit ihnen zu spielen. Nach vielen Jahren des Dienstes in verschiedenen Ländern der Welt hat Schwester Kolbe vor rund vier Jahren beschlossen, für immer bei nph honduras zu bleiben. Weiterlesen…

10.01.2014

Eine Geschichte über Haitis stille Helden

Raphael war einer der Ersten, der im Oktober 2010 die Cholerakranken versorgte.

Welches Bild haben Sie von Haiti? In den Medien hört und liest man hauptsächilch negative Dinge über dieses Land. Armut, Gewalt, Katastrophen, Korruption, Kriminalität. Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Vieles davon entspricht leider der traurigen Realität – doch es gibt auch noch die andere Seite der Medaille. Wynn Walent arbeitet seit vier Jahren für nph in Haiti und erzählt uns heute eine von vielen haitianischen Heldengeschichten. Weiterlesen…

07.01.2014

Überlebenswichtige Hilfe für kranke Kinder in Haiti

nph haiti Kinderkrankenhaus St. Damien

“Wenn wir jemanden abweisen müssen, wissen wir, dass diese Person keinen Ort hat, an sie gehen kann. Damit schicken wir sie oft in den Tod.”, so beschreibt Pater Richard die harte Wirklichkeit der Menschen und unserer Arbeit in Haiti. Infolge finanzieller Einschränkungen hat sich die Situation verschärft. Doch Pater Richard will “hart kämpfen, um nicht einfach alles zu schließen und aufzugeben.” Sehen Sie das ganze Video-Interview. Weiterlesen…

26.11.2013

Kinderdorf in Nicaragua benötigt Strom

Unterricht am Computer gehört auch in Nicaragua zu einer zeitgemäßen Ausbildung. Dafür benötigen wir eine zuverlässige Stromversorgung.

Während überall die Preise steigen, ist in MyGoodShop Ihr Geld doppelt so viel wert. Bis zum Jahresende verdoppeln Firmen Ihre Spende für unser Weihnachtsprojekt 2013. Bitte helfen Sie mit, dass es in unserem neuen Kinderdorf in Nicaragua “Licht” wird. Damit wir alle Gebäude mit genügend Strom versorgen können, müssen wir das provisorische Leitungsnetz ausbauen. Weiterlesen…

07.11.2013

Mexiko: Tourismus-Ausbildung bietet viele Berufsperspektiven

Mexiko lockt jährlich rund 22 Millionen Touristen an. © Klaus Brüheim  / pixelio.de

Die weißen Strände und das türkisblaue Meer locken jedes Jahr über 22 Millionen Touristen nach Mexiko. Sie verschaffen dem Land nicht nur Milliardeneinnahmen, sondern auch mehr als 1,8 Millionen Arbeitsplätze. Damit ist die Tourismusindustrie eine der wichtigsten Stützen der mexikanischen Wirtschaft.Wer im Bereich Tourismus eine Ausbildung vorweisen kann, hat damit gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Daher bietet das Kinderdorf von nph mexiko seinen Schützlingen einen Studiengang Tourismus an. Weiterlesen…

06.11.2013

“Diese Reise werde ich nie vergessen!”

xy ist seit x Jahren Patin von z. © nph deutschland

Vom 11. bis 21. Oktober reisten Paten und Unterstützer von nph deutschland in die nph-Kinderdörfer in Nicaragua und Honduras. Zusammen mit Nadine Markert und Mareike Vitt von nph deutschland haben sie spannende Einblicke ins Kinderdorf-Leben erhalten und unvergessliche Erfahrungen gesammelt, von denen sie heute berichten. Weiterlesen…

Schlagworte: honduras interessante orte, fotomotive ometepe