naturkatastrophe - Wie MyGoodShop mit Spenden hilft!MyGoodShop Blog des Online-Spenden-Shop

Kindern Zukunft spenden – direkt, transparent und sicher online spenden für Kinderdörfer in Lateinamerika und der Karibik


Archiv für das 'Naturkatastrophe'-tag

29.10.2012

Hurrikan Sandy hinterläßt in Haiti eine Spur der Verwüstung

Einwohner in den überfluteten Straßen in ihrer Wohngebiete.

Haiti wurde von den Ausläufern von Hurrikan Sandy getroffen. Dennoch kamen durch die anhaltenden und heftigen Regenfälle verursachten Überschwemmungen und Schlammlawinen 51 Menschen zu Tode. Weiterlesen…

Schlagworte: wirbelsturm sandy, hurrikan sandy, sandy sturm, hurikan sandy, sandy wirbelsturm, hurricane sandy, sturm sandy
14.09.2012

Vulkanausbruch in Guatemala – der Fuego speit Feuer und Asche

Rauch und Aschewolken steigen auf aus dem Vulkan Fuego in Guatemala nahe dem nph-Kinderdorf.

Zehntausende Menschen fliehen vor dem Ascheregen des „Volcano de Fuego“ (Feuervulkan).  In unserem Kinderdorf sind alle wohlauf. Weiterlesen…

Schlagworte: vulkanausbruch guatemala 2012, vulkan fuego, vulkan fuego guatemala, Vulkan Guatemala, fuego vulkan, guatemala vulkan, guatemala vulkanausbruch, vulkanausbruch guatemala, Vulkanausbruch in Guatemala
26.08.2012

Hurrikan Isaac: Todesopfer in Haiti

In mehrere nph-Gebäude ist Wasser durch die starken Regenfälle eingedrungen.

Sturm bringt schwere Überschwemmungen – Mit starken Winden und heftigen Regenfällen ist Tropensturm Isaac über den Südwesten von Haiti hinweggezogen. Laut CBS sind drei Menschen ums Leben gekommen. In den Einrichtungen von nph sind alle wohl auf. Weiterlesen…

23.08.2012

Auch Haiti bereitet sich auf den Hurrikan Isaac vor

Pater Richard Frechette, Nationaldirektor von nph in Haiti

Aus Haiti erreichte uns eben diese Email unseres Nationaldirektors Pater Richard Frechette. Er beschreibt darin die Vorbereitungen, die aktuell getroffen werden, um sich auf den herannahenden Hurrikan vorzubereiten. Weiterlesen…

Schlagworte: hurrikan isaac
11.01.2011

Die wahren Helden von Haiti

Wiederaufbau schwierig, doch Fortschritte werden erzielt. Für die Haitianer war das Jahr 2010 ein Katastrophenjahr. Nach dem verheerenden Erdbeben im Januar mit mehr als 230.000 Todesopfern, folgte im Oktober der Ausbruch der Cholera. Im November fegte Hurrikan Tomás über die Inselrepublik. Bis heute leben mehr als eine Million Menschen in provisorischen Notlagern und sind auf die Hilfe von Organisationen und der internationalen Staatengemeinschaft angewiesen. Weiterlesen…

Schlagworte: amputiertes bein, amputierte beine, amputierte frauen, naturkatastrophe
08.11.2010

Haiti – Überschwemmungsopfer warten verzweifelt auf Hilfe

Die Zahl der Cholera-Toten in Haiti steigt weiter.  Die Sturm- und Überschwemmungsopfer in Haiti warten verzweifelt auf Hilfslieferungen. Ein Team von UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN ist am Sonntagmittag (Ortszeit) in Jérémie angekommen. „Eine geordnete Verteilung der mitgebrachten Hilfsgüter war ohne Polizeischutz nicht möglich. Die Menschen sind verzweifelt und jeder wartet auf Hilfe“, sagt Cassagnol Destiné, Mitarbeiter der Organisation, der den Transport begleitet. Weiterlesen…

04.06.2010

Schadensermittlung nach dem Tropensturm Agatha

Der Tropensturm Agatha hat sich abgeschwächt, der sehr starke Regen hat aufgehört. Unsere Kinderdörfer in Guatemala und der Dominikanischen Republik sind unversehrt. Im Kinderdorf in Honduras ist die Trinkwasserversorgung beschädigt, aber noch funktionsfähig. Den Kindern geht es gut. Weiterlesen…

03.06.2010

Tropensturm Agatha schwächt sich ab

Der Tropensturm Agatha hat sich nicht verstärkt, der Regen hat abgenommen. Es beginnt die Untersuchung der Schäden. Sie werden in die Millionen gehen. Erste Hilfslieferungen haben begonnen. In den Kinderdörfern von UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN ist die Lage stabil. Es wird allerdings damit gerechnet, dass auch Familien der Kinder bei UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN von den Sturmschäden betroffen sind. Unser Kinderdorf in der Dominikanischen Republik wurde bis auf einige sehr starke Regengüsse nicht von Agatha heimgesucht. Weiterlesen…

02.06.2010

Tropensturm “Agatha” über Lateinamerika

Der Tropensturm Agatha, der v.a. Guatemala, Honduras und El Salvador in den letzten Tagen heimsuchte, hat bisher mindestens 150 Todesopfer gefordert. In allen drei Ländern wurde der nationale Notstand ausgerufen. Es läuft die Suche nach Überlebenden in den Schlammfluten, die ganze Ortschaften zerstört haben. Weiterlesen…

01.06.2010

Schwere Stürme in Lateinamerika: Unsere Kinder sind wohlauf!

Das Sturmtief “Agatha” ist über Guatemala,  El Salvador und Honduras hinweggezogen. Es hat dort schwere Verwüstungen angerichtet. Aus unseren Kinderheimen erreichten uns am Monatg, den 31. Mai die folgende Nachrichten. Weiterlesen…