schulen-fur-haiti - Wie MyGoodShop mit Spenden hilft!MyGoodShop Blog des Online-Spenden-Shop

Kindern Zukunft spenden – direkt, transparent und sicher online spenden für Kinderdörfer in Lateinamerika und der Karibik


Archiv für die 'Schulen für Haiti' Kategorie

15.06.2012

Den Teufelskreis durchbrechen: Mit Bildung aus der Armut

Die individuelle Förderung unserer Schützlinge wird bei uns groß geschrieben, beispielsweise mittels Montessori-Pädagogik

Die Kinder, die wir bei uns aufnehmen, haben oft schon Schlimmes erlebt. Während ihre Altersgenossen hierzulande im Kindergarten erste Freunde kennenlernen oder in der Grundschule Schreiben und Rechnen lernen, haben viele unserer Schützlinge noch nie einen Klassenraum gesehen. Weiterlesen…

Schlagworte: schulabschluss, montessori pädagogik, montessori, Armut Bildung, bilder montessori-pädagogik, montessori Belgien
01.06.2012

Kann man Bildung essen?

Keine Chance auf Bildung haben Kinder, die mit ihrer Arbeit zum Familieneinkommen beitragen müssen

Für mehr als fünf Millionen Kinder in Lateinamerika stellt sich nicht die Frage, welche Schule sie besuchen, was ihr Lieblingsfach ist oder welchen Beruf sie später ausüben möchten. Denn diese Kinder müssen arbeiten, um zu überleben. Weiterlesen…

Schlagworte: kinderarbeit, image, Kinder mülldeponie, pERU/ bOLIVIEN kinderarbeit
21.05.2012

Ausbildung in Lateinamerika: Luxusgut statt Menschenrecht?

Die Armut in Lateinamerika verhindert oft, dass die Kinder regelmäßig zur Schule gehen

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte formuliert es kurz und bündig: Jeder hat das Recht auf Bildung. (Artikel 26, Absatz 1). Doch für viele Kinder in Lateinamerika ist das Recht auf Bildung nach wie vor reine Theorie. Ein regelmäßiger Schulbesuch, eine Berufsausbildung und erst Recht der Besuch einer Universität bleiben für sie ein unerfüllbarer Traum. Weiterlesen…

Schlagworte: lisa feller, armut, lateinamerika, Armut in Lateinamerika, armut lateinamerika, Alexandra Kamp, haiti armut, spenden ausbildung lateinamerika, schulbildung in lateinamerika, content
10.05.2011

Milow unterstützt “Schulen für Haiti”

Der aus Belgien stammende Popsänger Milow gab heute Nachmittag vor dem Brandenburger Tor in Berlin ein Überraschungskonzert zugunsten der Aktion “Schulen für Haiti” von Alissa Jung und Janin Reinhardt in Kooperation mit UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN E.V. | nph deutschland. Weiterlesen…

Schlagworte: milow, alissa jung
20.08.2010

Schulen für Haiti

Soziales Engagement lohnt sich! Diese Erfahrung durften Schülerinnen und Schüler aus Deutschland machen, die sich an der Kampagne „Schulen für Haiti“ beteiligt haben.

Weiterlesen…

Schlagworte: alissa jung, justin balk, Janin Reinhardt, schulen haiti
11.02.2010

Daniel Schuhmacher setzt sich für Erdbebenopfer ein

Der Gewinner der sechsten „Deutschland sucht den Superstar“ Staffel Daniel Schuhmacher engagiert sich für die Erdbebenopfer in Haiti.

“Natürlich hat man über das Erdbeben und seine furchtbaren Auswirkungen für die Menschen auf Haiti in den letzten Wochen viel gesehen und gelesen. Aber das Gespräch mit Mitarbeitern der Hilfsorganisation UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN E.V. beim Benefizkonzert in Köln hat mir erst richtig die Augen geöffnet, wie entsetzlich die Zustände dort sind und wie viel Hilfe noch benötigt wird. Aus dem Grund habe ich spontan beschlossen, zusammen mit S-I-D-S eine Spendenaktion zu starten und  hoffe, dass meine Fans, die mir immer so treu zur Seite stehen, auch für diese wichtige Sache ihre volle Unterstützung zeigen”, sagt Schuhmacher.

S-I-D-S ist ein Zusammenschluss von Fans, die sich für Daniel Schuhmacher engagieren.

Der 22-jährige hatte am 2. Februar zusammen mit 19 anderen Sängern, Bands und Comedians an einem Benefizkonzert zugunsten der Kampagne „Schulen für Haiti“ teilgenommen. Alle Künstler hatten dabei auf ihre Gagen verzichtet, der Guten Sache willen. Einige Künstler, darunter Schuhmacher, spendeten zudem persönliche Gegenstände, die demnächst in einer Online-Auktion versteigert werden sollen.

{link:http://www.fotograf-schilling.de/}Fotograf Michael Schilling{/link}

Spenden an:
UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN E.V.
Konto 12 000
Sozialbank Karlsruhe,
BLZ 660 205 00
Stichwort: SIDS Haiti

oder

www.MyGoodShop.org

Schlagworte: schuhmacher pech
27.01.2010

“Ein Lied für Haiti” – Die Nacht der Stars in Köln

Am Dienstag den 2. Februar 2010 findet im großen Saal des Pullmann Hotels in Köln eine Gala aus Musik und Comedy zugunsten der kleinen Erdbebenopfer in Haiti statt. Eintritt 40 €. Alle Einnahmen gehen als Spende an das Projekt “Schulen für Haiti”, das Alissa Jung und Janine Reinhardt gemeinsam mit UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN E.V. betreiben.

Auftreten werden

Musik:
Rolf Stahlhofen & Friends
Feat: Emma Lanford, Sebastian Hämer, Robeat
Glashaus
Erkan Aki
Rodgau Monotones
Purple Schulz
Stoppok Feat. Reggie
Worthy
Wonderwall
Daniel Schuhmacher
Nosie Katzmann
Dieter Kirchenbauer

Comedy:
Mundstuhl
Knacki Deuser
Jörg Knör
Lisa Feller
Abdelkarim
Onkel Fisch
Frank Fischer

weitere Künstler werden erwartet.

26.01.2010

MB’s-Star-Friseure engagieren sich für „Schulen für Haiti“

Berlin, 26.1.2010: Erschütternde Bilder erreichen uns seit mehreren Tagen aus Haiti – das bitterarme Land ist von einem der schwersten Erdbeben überhaupt heimgesucht worden. „Wir müssen und wollen etwas tun – das Leid, gerade unter den Kindern und Waisen, berührt uns alle sehr!“ sagt Starfriseur Marcus Piepenburg sichtlich berührt. Und sein Geschäftspartner Birger Beiland ergänzt: „Kinder sind die Zukunft eines jeden Landes. Und genau da soll unsere Hilfsaktion ansetzen.“

Gesagt, getan! Die engagierten Starfriseure konnten ihr Team, bestehend aus fünf Stylisten, ohne Mühe dazu gewinnen, am letzten Sonntag im Januar ihren Redken-Flagship-Salon zu öffnen und zugunsten der Kampagne „Schulen für Haiti“ der Schauspielerinnen Alissa Jung und Janin Reinhard zu arbeiten.

Am Sonntag, den 31. Januar 2010 laden Marcus Piepenburg, Birger Beiland und ihr Team alle Berliner Bürger und prominente Fürsprecher auf den Kurfürstendamm 137 ein, sich in der Zeit von 10 bis 18 Uhr für einen Mindestspendenbeitrag von nur 35 Euro von einem Star-Friseur die Haare schneiden und stylen zu lassen. Alle Spendeneinnahmen gehen an die Kampagne „Schulen für Haiti“.

Der Industriepartner des Salons REDKEN 5TH AVENUE NYC unterstützt die Aktion großzügig mit einem Sonderverkauf von Haarpflegesets, bestehend aus je drei Produkten, für „Sie“ oder für „Ihn“: Für einen Set-Preis von nur 20 Euro (normal 40 Euro) werden diese Sets an die Kundin / den Kunden gebracht. Und auch dieser Erlös geht natürlich auch wieder zu 100% an Alissas und Janins Projekt „Schulen für Haiti“, das beide gemeinsam mit dem Kinderhilfswerk UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN E.V. betreiben.

„Wir freuen uns über jede Unterstützung, denn die Menschen und vor allem die Kinder in Haiti brauchen unsere Hilfe. Herzlichen Dank für die wunderbare Idee und vor allem, dass Sie an unser Hilfswerk und die Kampagne „Schulen für Haiti“ gedacht haben!“ meinen die Macherinnen. Helfen Sie mit, dass diese Aktion erfolgreich wird und dass viele Spenden generiert werden können!

Hier gehts zum Salon:

MB-Friseure
Kurfürstendamm 137
10711 Berlin

19.01.2010

Aktion „Schulen für Haiti“ ruft ganz Deutschland zur Hilfe auf

Haitis Erdbebenopfer sind auf Hilfe angewiesen

Das Erdbeben in Haiti zerstörte das Leben Tausender. Haitis Regierungschef spricht von 100.000 Toten. Vor allem die Hauptstadt Port-au-Prince und die bevölkerungsreichen Slums der Stadt sind stark betroffen. „Schulen für Haiti“ ist eine von den Schauspielerinnen Alissa Jung und Janin Reinhardt ins Leben gerufene Spendenaktion. Die jungen Frauen rufen Deutschlands Schüler auf, sich für die ärmsten der Armen, die Kinder in den Slums von Haiti, zu engagieren. Durch die Aktion unterhalten Jung und Reinhardt zwei Straßenschulen in Port-au-Prince. Momentan ist noch unklar, ob die beiden Schulen das Erdbeben überstanden haben und die Kinder am Leben sind. Spenden werden dringend gebraucht, um Soforthilfe zur Verfügung zu stellen.

Erst vor wenigen Wochen waren die beiden Schauspielerinnen selbst in Haiti und haben sich ein Bild der Situation vor Ort gemacht. “Wir sind unendlich traurig und entsetzt über die Ausmaße des Erdbebens in Haiti. Wir stehen in engem Kontakt mit den Mitarbeitern des Kinderhilfswerks “Unsere kleinen Brüder und Schwestern” und mussten mit Schrecken erfahren, dass einige der Mitarbeiter und Freiwillige, die uns noch vor fünf Wochen so warm in Haiti aufgenommen haben, verschüttet sind“, erklärten Jung und Reinhardt. „Leider gibt es bislang noch keine Informationen aus den Slums, wodurch wir noch nicht wissen, wie es unseren beiden Schulen „Fond Peje“ und „Mixte de La Grace“ und den 608 Kinder geht.“ Auch das ehemalige Krankenhaus der Hilfsorganisation „Unsere kleinen Brüder und Schwestern“, das seit drei Jahren als Behinderteneinrichtung genutzt wird, ist eingestürzt. Eine amerikanische Freiwillige der Organisation wurde lebend gerettet, ihr Bruder hingegen starb unter den Trümmern. Die beiden Schauspielerinnen rufen jetzt ganz Deutschland dazu auf, den Kindern und Menschen zu helfen. „Mehr denn je ist Haiti nun auf Hilfe von uns angewiesen. Es werden Bagger, Tanklastwagen für Wasser und LKWs benötigt, deswegen haben wir uns dazu entschlossen, das Geld, welches auf unser Sonderkonto eingeht, für diesen Zweck zur Verfügung zu stellen. „Unsere kleinen Brüder und Schwestern“ haben Helfer vor Ort, die mit diesem Geld Nothilfe in Haiti leisten werden. In Gedanken sind wir bei unseren Freunden und den Kindern in Haiti.”

Konto 12 000
Sozialbank Karlsruhe,
BLZ 660 205 00
Stichwort: Erdbeben Haiti