Allgemein « MyGoodShop Blog des Online-Spenden-Shop – Seite 2MyGoodShop Blog des Online-Spenden-Shop

Kindern Zukunft spenden – direkt, transparent und sicher online spenden für Kinderdörfer in Lateinamerika und der Karibik


Archiv für die 'Allgemein' Kategorie

Seite 2 von 12

16.09.2013

So basteln Sie Ihre eigene Piñata

Wie bastele ich eine Piniata

Piñatas sind aus Pappmaché gefertigte und mit Süßigkeiten gefüllte Phantasiefiguren. Traditionell sind sie in Lateinamerika wichtiger Bestandteil jedes Kindergeburtstags. Machen Sie mit und probieren Sie es aus. Unsere Kinder aus der Dominikanischen Republik zeigen im Video, wie Sie ganz leicht eine Piñata basteln, und was Sie hinterher damit machen. Weiterlesen…

Schlagworte: pinata basteln, pinata, pinata selber machen, basteln mit kindern, pinata selber basteln, piniata, pinjata, pinata bastelanleitung, pinata basteln anleitung, pinata anleitung
11.09.2013

Bildung: Der Schlüssel zu einem besseren Leben

Ein Universitätsstudium eröffnet unseren Kindern gute Berufschancen. © nph mexiko

Wir von nph glauben daran, dass Bildung der Schlüssel zu einem besseren Leben ist. Der Weltkindertag am 20. September soll uns daran erinnern, dass nicht alle Kinder die gleichen Chancen auf Bildung haben. Einer der Grundpfeiler unserer Arbeit ist die bestmögliche Ausbildung für unsere Kinder. Jedes Kind bekommt die Chance, sein Potenzial zu entfalten. Weiterlesen…

09.09.2013

Jedes Kind verdient eine Chance

Chance auf Bildung: Unter diesem Motto steht der diesjährige UN-Weltkindertag. © nph mexiko

Armut und Bildung vertragen sich nicht: Weltweit gehen 61 Millionen Kinder im Grundschulalter nicht zur Schule. Die meisten von ihnen in Entwicklungsländern. Armut ist der ausschlaggebende Grund, warum Millionen von Kindern die Chance auf Bildung und damit eine bessere Zukunft verwehrt bleibt. Der Weltkindertag, der in Deutschland am 20. September begangen wird, bietet Anlass, auf die ungleichen Bildungschancen von Kindern aufmerksam zu machen. Weiterlesen…

Schlagworte: weltkindertag, weltkindertag 2014, weltkindertag 2013, kinder tag, wann ist kindertag, was ist weltkindertag am 20 Samstag, wann ist weltkindertag 2014, wann ist Weltkindertag, kindertag de, Weltkindertag 2014 münchen
28.08.2013

Bei nph geht Sicherheit vor

Karoline Pelikan mit ihren Schützlingen im Kinderdorf. © nph guatemala

Auf dem Pausenhof kommt es zu einer Rangelei zwischen den Jungs. Raúl (8) hatte seinem Klassenkameraden Ernesto (9) den Ball weggenommen und ihn beschimpft. Er fühlt sich nicht so geliebt wie sein Kamerad. Dieses Gefühl begleitet ihn seit seiner Kindheit, denn seine Eltern haben ihn verlassen. Nun ist er kurz davor seine Wut an Ernesto auszulassen. Mit solchen und vielen anderen drohenden Krisensituationen umzugehen, lernen die nph-Mitarbeiter beim Sicherheits- und Deeskalationstraining in den Kinderdörfern. Das Ziel ist, Gewalt zu verhindern.
Weiterlesen…

26.08.2013

Eine sichere Zuflucht für verlassene Kinder

Die Kinder aus Ciudad Juárez werden bei nph willkommen geheißen. © nph mexiko

Ciudad Juárez ist der letzte Ort auf der Welt, an dem man seine Kinder großziehen möchte. Gewalt, Drogen- und Bandenkriege stehen in der mexikanischen Grenzstadt an der Tagesordnung. Tausende von Kindern und Jugendlichen wurden zu Waisen und leben auf sich allein gestellt in den Straßen der Stadt. In staatlichen Kinderheimen können sie nur bis zu ihrem 18. Lebensjahr bleiben. Dann landen sie wieder auf der Straße, meistens ohne Job und ohne Perspektive. Das Risiko, dass sie sich eines Tages selbst einer Bande anschließen, ist hoch.
Weiterlesen…

23.08.2013

Mexikos Stadt der toten Mädchen

Bei Anbruch der Dunkelheit wird es in Ciudad Juárez gefährlich. © iStockphoto.com / DenisTangneyJr

Entführt, missbraucht, ermordet: Die mexikanische Grenzstadt Ciudad Juárez gilt als tödlichste Stadt für junge Frauen. Seit einer Mordserie in den 90er Jahren reißt die Gewalt an Frauen nicht ab.  Die meisten Opfer arbeiten entweder in „Maquilas“, das sind internationale Fabriken, die sich im Billiglohnland Mexiko niedergelassen haben oder sind Studentinnen aus ärmeren Schichten. Weder die Behörden noch die Polizei haben es seither geschafft, dass sich Frauen in Ciudad Juárez wieder sicher fühlen können.
Weiterlesen…

Schlagworte: gewalt gegen frauen, häusliche gewalt, gewalt an frauen, häusliche gewalt- was kann man dagegen tun, frauen gewalt
01.08.2013

„Ich hatte Komplexe wegen meiner indigenen Herkunft“

Arturo Castro-Frenzel lebt seit über 30 Jahren in Deutschland. © privat

Der Nicaraguaner Arturo Castro-Frenzel lebt seit 1981 in Berlin. Aus politischen Gründen musste er sein Land verlassen und hat in Deutschland eine neue Heimat gefunden. Wir haben mit ihm über die Probleme der indigenen Bevölkerung in Nicaragua gesprochen. Nicht zuletzt weil er selbst indigene Wurzeln hat, verfolgt er aufmerksam die Situation seiner Landsleute und liefert uns differenzierte Einblicke ins Thema.
Weiterlesen…

29.07.2013

nph mexiko: Gleiche Chancen für indigene Kinder

Bei nph mexiko leben einige Kinder aus dem Indigenenvolk der Mixteken. © nph mexiko

Im mexikanischen Bundesstaat Guerrero stellen die Mixteken die größte indigene Bevölkerungsgruppe dar. Die zehnjährige Gabriela stammt aus einem kleinen indigenen Dorf in Guerrero und lebt seit über einem Jahr mit ihren Geschwistern im nph-Kinderdorf in Mexiko. Mit dem „Hope-Programm“ hilft nph mexiko den ärmsten indigenen Familien in Guerrero, damit ihre Kinder genug zu essen bekommen und zur Schule gehen können. Gleichzeitig sorgen wir dafür, dass die Kinder ihre Wurzeln nicht vergessen.
Weiterlesen…

25.07.2013

Lateinamerika: Indigener Widerstand hat lange Tradition

Auch die Aymaras in Bolivien müssen um ihren Lebensraum kämpfen. © nph bolivien

Eines haben Indigene Völker auf der ganzen Welt gemeinsam: Die Erfahrung von Unterdrückung und Diskriminierung. Dieser Wortlaut ist offizieller Bestandteil der UN-Definition des Begriffes „Indigene Völker“. Die Benachteiligung der Indigenen in Lateinamerika, die zur ärmsten Bevölkerungsgruppe zählen, hält an. Hinzu kommt die zunehmende Kriminalisierung indigener Bewegungen, die für ihre grundlegenden Rechte, wie den Erhalt ihres Lebensraumes, kämpfen.
Weiterlesen…

Schlagworte: indigene völker, unterdrückung indigener völker
06.06.2013

Arbeitende Kinder verlangen ihre Rechte

Für das Recht auf Arbeit und ein Leben in Würde kämpfen die Bewegungen arbeitender Kinder. © nph international

Große Armut, schlechte Sozial- und Bildungssysteme und die Nachfrage nach billigen Arbeitskräften sind die Hauptursachen dafür, dass die Gesetze zum Verbot von Kinderarbeit nicht eingehalten werden. Doch das Verbot von Kinderarbeit geht an der Lebensrealität von Kindern in Entwicklungsländern vorbei. Sie müssen arbeiten, um ihr Überleben zu sichern und verlangen dafür faire Arbeitsbedingungen. Um das zu erreichen, haben sie sich in Kinderbewegungen organisiert.
Weiterlesen…

Schlagworte: verbot von kinderarbeit